Masken

Anwendungshinweise

Behelfsmasken sind vor dem ersten Tragen und dann zwei Mal pro Arbeitswoche bis 95°C Kochwäsche in der Waschmaschine waschen. Diese Maske gilt nach Robert-Koch-Institut als Behelfsmaske.

Verwendung der Maske
Generell sind wir in dieser Zeit aufgefordert, genügend Abstand zu unseren Mitmenschen zu wahren. Dies sind die schon häufig erwähnten 1,5 m. Wenn Ihnen das während der Arbeit im Ausnahmefall nicht möglich sein sollte, dann sollten Sie auf jeden Fall die Behelfsmaske aufsetzen. Gern können Sie diese Maske auch sonst während der Arbeit tragen.

Fremdschutz
Diese Maske schützt die Sie umgebenden Mitarbeiter vor einer Infektion (wenn Sie zum Beispiel unerkannter Träger des Virus sein sollten). Andersherum würde auch Ihr Gegenüber durch die Verwendung der Maske seine Umgebung schützen.

Die Behelfsmaske stellt damit bei konsequenter Anwendung einen möglichen Schutz für alle dar. Sie kann die Verbreitung von virushaltigen Tröpfchen durch den Träger deutlich reduzieren und damit für alle das Risiko einer Übertragung herabsetzen. Eine deutliche Schutzwirkung für andere Personen darf angenommen werden.

Sie können die Maske den ganzen Arbeitstag tragen. Wenn Sie sie zwischendurch nicht benötigen, dann markieren Sie sie bitte, um sie später weiter zu verwenden und bewahren Sie sie an einem trockenen, staubgeschützten Ort auf. Bei Kontamination muss die Behelfsmaske gewaschen werden. Alle bereits beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sind auch beim Tragen der Maske unbedingt einzuhalten.

Das sind insbesondere:

  • Händedesinfektion
  • häufiges Händewaschen
  • 1,5 m Abstandsregel

Wie ist die Maske zu tragen?

  • Die Maske sollte Mund und Nase bedecken und muss möglichst dicht anliegen.

Nach dem Ablegen jeder Maske immer Händedesinfektion!

Download

Haben Sie noch Fragen?
Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

Zurück